Ein ereignisreiches Jahr geht zu Ende

Sehr geehrtes Musikvereinsmitglied,

bald geht das ungewöhnliche Jahr 2020 auch für den Musikverein Pattensen zu Ende und wir wollen die Zeit nutzen, um auf das ereignisreiche Jahr zurückzuschauen. Leider mussten die Proben des Orchesters und des Jugendorchesters, sowie die Ausbildung der jungen Musiker angesichts der Corona Beschränkungen bereits in der ersten Jahreshälfte eingestellt werden. Über die Sommermonate war der Probenbetrieb, je nach Wetterlage, unter freiem Himmel auf dem Hof der Familie Grote oder in einer Halle kurzzeitig wieder möglich. Ein Event auf das sich dann wieder alle freuen konnten, war das geplante Open Air Konzert. Leider musste dies aber, aufgrund eines Corona-Verdachtsfalles, kurzfristig abgesagt werden. Glücklicherweise hatte sich der Verdacht nichtbestätigt. Bedauerlicherweise blieb dies aber nicht die letzte Absage, denn auch das allseits beliebte und für den Musikverein wichtige Weihnachtskonzert konnten wir angesichts der Pandemie Situation nicht durchführen. Einen Hoffnungsschimmer bot da allerdings unser neues Vereinsheim, die „Altstadtphilharmonie“. Denn unter Beachtung der Corona-Bedingungen konnten wir hier das ganze Jahr über Arbeiten und so doch ein Stück Gemeinsamkeit erleben. Die Bauarbeiten sind absolut im Zeitplan. Ein sichtbares Zeichen hierfür ist der renovierte ehemalige Schlauchturm, der in diesem Jahr größtenteils fertiggestellt wurde.

Im folgenden haben wir für Interessierte einige Impressionen zum Umbau des alten Spritzenhauses zur „Altstadtphilharmonie“ zusammengestellt. Wenn es im nächsten Jahr irgendwie möglich ist, werden wir einen Tag der offenen Tür veranstalten, wo sich dann jeder auch mal persönlich ein Bild davon machen kann. Musikalisch versuchen wir gerade virtuelle Proben zu organisieren, was aber nicht ganz so einfach ist. Virtuell heißt, dass jeder Musiker zu Haus ist und über einen Computer zusammen mit den anderen Musikern Musik macht. Wir sind gespannt, ob dies funktionieren wird. Als Ausblick für 2021 möchten wir schon mal darauf hinweisen, dass die Jahreshauptversammlung erst im Sommer stattfinden wird. Es bleibt uns daher nicht mehr, als Ihnen und Ihrer Familie eine schöne Weihnachtszeit und einen guten Rutsch ins neue Jahr zu wünschen. Auch wenn dies in diesem Jahr definitiv anders sein wird als sonst. Wir hoffen, dass wir in 2021 wieder zu einem normalen Vereins leben zurückfinden können.

Bitte bleiben Sie gesund!

Mit den besten Grüßen

Der Vorstand Musikverein Pattensen von 1890


Der Startschuss für die Altstadtphilharmonie

Nach einem langen und schwierigen Baugenehmigungsverfahren mit der Region Hannover waren wir überglücklich, als wir am 23.04.2020 endlich die ersehnte Baugenehmigung bekommen haben. Voller Tatendrang wollten wir mit möglichst vielen Musikerinnen und Musikern das Projekt in Angriff nehmen. Zu Beginn war das auch wunderbar möglich und alle halfen fleißig mit. Dann wurde die Sache für uns allerdings erheblich erschwert, denn wir mussten den Umbau nun unter Corona-Bedingungen planen. Doch dank guter Organisation konnten wir trotz der vorhandenen Einschränkungen weiter an unserem Traum arbeiten. Das eigene Vereinsheim:

Die Altstadtphilharmonie des Musikverein Pattensen

Der Bau beginnt

Am Anfang von jedem Umbau stehen immer die Abrissarbeiten und damit begannen auch wir. Die alte Schlauchwaschrinne, die Mauer zur neuen Küche und der alte Schornstein mussten entfernt werden. Also bestellten wir einen großen Container und los ging es. Stemmen, Hämmern, Schaufeln, alles war dabei.

Die Mauer muss weg

Der nächste Schritt war dann etwas aufwendiger, denn die störende Mittelwand musste weg. Dazu wurde die Decke mit diversen Patentsteifen abgestützt um die Mittelwand fachgerecht abtragen zu können. Um die Tragfähigkeit der Decke später wieder herzustellen, musste nun ein 1,4 Tonnen schwere Stahlträger sowie entsprechende Stahlstützen her. Die Fundamente hierfür wurden ausgeschachtet und später gegossen.

Durch einige Brandschutzauflagen der Region, mussten wir dann die Gebäudefenster und die des Turms zur Schulseite zumauern. Zusätzlich musste noch eine Stahlbetondecke in den Schlauchturm eingezogen werden.

Fleißig wurde hierbei der frisch angerührte Beton von den Helfern in die erste Etage des Turms gebracht. Abschließend wurden dann noch die Stahlträger am Turm für die neue Eingangstür eingesetzt.

Hinsichtlich der Jahreszeit und der ausgehenden Gefahr, war das nächste Ziel das marode Dach zu sanieren. Kurzum wurden die alten Dachziegel und Dachlatten von uns entfernt, damit der Dachstuhl mit neuen Dachziegeln eingedeckt werden konnte. Zusätzlich wurden noch Dachfenster eingesetzt, um den geforderten Fluchtweg aus dem Obergeschoss herzustellen.

Die Altstadtphilharmonie geht ans Netz

Damit die gänzlich fehlenden Energiezuleitungen für Gas, Wasser und Strom, sowie die Schmutzwasserleitungen gelegt werden konnten, mussten noch allerhand Vorarbeiten erledigt werden. Dafür wurde kräftig ausgebaggert und die Bodenplatte im Gebäude entfernt. Nun konnte der Energieversoger die Zuleitungen legen und wir verlegten die Abwasserleitungen im Gebäude. In der Zwischenzeit wurde das Dach gedämmt und die Abwasserleitungen konnten für die WC-Anlagen ins Obergeschoss weiter verlegt werden. In diesem Zuge wurden auch gleich die Decken mit Rigips verkleidet, der Treppenausschnitt in das Obergeschoss ausgestemmt und die nötigen Stromleitungen gezogen. Nun war es Zeit für die neue Betonplatte. Das nötige Stahlgeflecht wurde eingezogen und jede Menge Kubikmeter Beton (C20/25) wurden von einer ansässige Betonfirma in Pattensen geliefert. So konnten wir an einem Nachmittag den Grundriss des Gebäudes mit Beton verfüllen.

Der Startschuss für die Altstadtphilharmonie Der Turm in neuer Gestalt

Nachdem wir nun bis zum Oktober wirklich gut vorangekommen waren, war das nächste Ziel den Turm noch in diesem Jahr in neuem Glanz erstrahlen zu lassen. Dafür wurde das alte Dach abgetragen und neu eingedeckt. Um die ursprüngliche Gesamtoptik des Turmes zu erhalten, wurden die alten Holzfensterläden aufgearbeitet und gestrichen. Zusätzlich wurde noch eine neue Turmspitze mit Beleuchtung montiert. Um den Turm mit einem neuen Anstrich versehen zu können, mussten noch einige Vorarbeiten durchgeführt werden. In mühseliger Arbeit wurde die alte Farbe von den Turmwänden abgekratzt und einige Spachtelarbeiten durchgeführt. Dann kam der Endanstrich, mit einer Farbe, die in das gesamte Altstadtbild passt. Somit war das Schmuckstück fertig.

Und so geht‘s weiter

Im Dezember werden wir weiterhin am Ausbau des Obergeschosses arbeiten. Dafür werden diverse Trockenbauwände gezogen und die Stromleitungen, sowie die Wasser- und Abwasserleitungen verlegt. Eventuell bekommen wir in diesem Jahr auch noch die Treppe ins Obergeschoss eingebaut, was unser letztes Ziel für dieses Jahr wäre.

Zu guter Letzt…

Möchten wir allen fleißigen Helferinnen und Helfern ein ganz herzliches Dankeschön aussprechen. Nur mit eurer Hilfe konnten wir in den letzten Monaten (auch trotz der erschwerten Corona Bedingungen) bereits viel schaffen und den Bauzeitplan einhalten. Die noch anstehenden Baumaßnahmen können wir somit entspannt und ohne Zeitdruck im nächsten Jahr durchführen. Für die Fertigstellung der Altstadtphilharmonie ist die Mitte des Jahres 2021 angepeilt. Wir freuen uns, dieses Projekt gemeinsam mit euch fertigzustellen und hoffen bald unsere erste Probe darin spielen zu dürfen. Bitte bleibt alle gesund und dem Musikverein Pattensen trotz der schwierigen Corona Lage treu!

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.